INFOCENTER

Diagnose


Der Augenarzt kann durch gezieltes Erfragen Ihrer Beschwerden und einige schmerzlose Untersuchungen feststellen, ob bei Ihnen eine Benetzungsstörung vorliegt. Warnsignale für das "Trockene Auge" sind Augenbrennen, Fremdkörpergefühl, Reiben der Augen, bis hin zu Augenschmerzen und geröteten Augen.

 

Die augenärztliche Untersuchung

Ihr Augenarzt betrachtet die Augen an der Spaltlampe, einem Biomikroskop. Dabei werden Horn- und Bindehaut genau beurteilt.

Die Stabilität des Tränenfilms wird getestet. Dabei wird die Zeit gemessen, die vergeht zwischen einem Lidschlag, der den Tränenfilm über die Hornhaut verteilt, und dem Aufreißen des Tränenfilms. Dafür wird der Tränenfilm mit Farbstoff grünlich angefärbt. Durch das speziell ausgestattete Mikroskop kann der Augenarzt dann die Veränderungen auf der Hornhaut erkennen.

Ein weiteres einfaches Verfahren wird Schirmer-Test genannt. Der Augenarzt hängt je einen kleinen Filterpapierstreifen in den Bindehautsack eines jeden Auges. Dieses Filterpapier saugt innerhalb einer bestimmten Zeit eine bestimmte Menge Tränenflüssigkeit auf. So kann Ihr Augenarzt die Menge und Produktion der Tränenflüssigkeit überprüfen.

Bestellungen

 

Die Blephasteam®-Wärmebrille (inkl. Ringe)
können Sie direkt über unseren Vertriebspartner
Sanova Pharma GesmbH beziehen.

Bitte richten Sie Ihre
schriftliche Bestellung an:

Sanova Pharma GesmbH, Logistics 360°
sales.austria@sanova.at

Haidestraße 4, 1110 Wien
Fax +43/1/80104/2469

Aufklärungsfilm „Trockene Augen“
der österreichischen Augenärzte


Mehr erfahren

Empfohlen bei trockenen Augen:

2017 THO2 350 01 EigeninseratWEB

Mehr erfahren