INFOCENTER

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)


Risikofaktoren für AMD

  • Alter
  • Erbliche Disposition
  • Rauchen
  • Starkes Sonnenlicht
  • Unausgewogene Ernährung
  • Kataraktoperation
  • Blaue Augen
  • Weibliches Geschlecht

 

Man unterscheidet 2 Formen der AMD:

Die trockene AMD ist die häufigste Form der Erkrankung. Ca. 80 - 85 % der Patienten sind betroffen. Diese Form der AMD beginnt mit Ablagerungen (Drusen) in der Netzhaut. Im weiteren Verlauf kann dies zu einem Verlust der Sehkraft führen.

Die trockene AMD kann noch nicht durch Medikamente behandelt werden, jedoch lassen sich speziell die Anfangsstadien durch eine ausgewogene Ernährung positiv beeinflussen. In späteren Stadien kann zusätzlich eine Kombination aus Vitaminen und Spurenelementen helfen. Die trockene AMD kann in die feuchte AMD übergehen.

Die feuchte AMD betrifft ca. 15-20 % der Patienten, ist die wesentlich aggressivere Form und kann in kurzer Zeit zu schweren Sehbehinderungen führen.

Da die AMD langsam und oft unbemerkt beginnt, sollte sich jeder Mensch spätestens ab dem 55. Lebensjahr in regelmäßigen Abständen von einem Augenarzt untersuchen lassen.

 

AMD Prävention

Zahlreiche Studien lassen darauf schließen, dass eine ausgewogene Ernährung das Fortschreiten einer AMD reduziert.

Eine ausgewogene abwechslungsreiche Ernährung sollte vor allem viel Obst und Gemüse, aber auch ein bis zwei Mal pro Woche Fisch enthalten. Die Aufnahmefähigkeit von Vitaminen und Spurenelementen ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Vor allem im Alter wird die Aufnahme dieser Nährstoffe besonders wichtig, die Aufnahmefähigkeit lässt aber oft nach.

Daher kann man durch Nahrungsergänzungsmittel – zusätzlich zur ausgewogenen Ernährung – Vitamine und Spurenelemente aufnehmen. Dabei ist es jedoch sehr wichtig, dass es sich um eine ausgewogene Zusammensetzung handelt.

Nutrof® Total wird immer wieder an die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse angepasst und verbessert.

Es enthält in einer ausgewogenen Formel zahlreiche wichtige Bestandteile, die sowohl von Rauchern als auch von Nichtrauchern eingenommen werden können.

 

Feuchte AMD: Behandlungsmöglichkeiten

Zurzeit werden einige Therapien gegen feuchte AMD eingesetzt, wobei hauptsächlich die „Anti-VEGF-Therapie“ mit intravitrealer Injektion angewendet wird. Dabei werden Medikamente mittels Injektion direkt ins Auge (in den Glaskörper = intravitreal) eingebracht.

Bei etwa 45% der Patienten mit AMD an einem Auge tritt innerhalb von 5 Jahren auch auf dem anderen Auge eine AMD auf.

RESVEGA® ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen und Spurenelementen, Omega-3-Fettsäuren, Lutein, Zeaxanthin und trans-Resveratrol. RESVEGA® wird immer wieder den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen angepasst und enthält in einer ausgewogenen Formel zahlreiche wichtige Inhaltsstoffe in hoher Dosierung, die sowohl von Rauchern als auch von Nichtrauchern eingenommen werden können.

Nahrungsergänzung mit Resveratrol und Vitamin D3

 

 Mehr erfahren

Nahrungsergänzung mit
60 mg Resveratrol (Tagesdosis)

 

RESVEGA Logo Resvega violett NEU

RESVEGA Packshot1 ohneSpiegelung mitBlister waagrecht

 

Mehr erfahren